Potenzmittel rezeptfrei aus Deutschland

Veröffentlicht auf von Team

Werden Medikamente mit einen neu erprobten Wirkstoff entwickelt und hergestellt, welcher vorher noch nicht auf dem Markt war, so sind diese unter der Bezeichnung Erst-, Referenz- oder Originalpräparat geläufig. Daneben besitzen die kostengünstigen Potenzmittel Generika ebenfalls wirksame Substanzen, welche den gleichen Effekt erzielen, wie die originalen Wirkstoffe. Der Name Generika ist hierbei ein pharmazeutischer Begriff, welcher eine Gruppe von Arzneimitteln zusammenfasst, welche nicht unbedingt die patentrechtlich geschützten originalen Wirkstoffe enthalten.

 

Die vertrauenswürdigen Potenzmittel rezeptfrei Online-Apotheken:

Viagra ohne kreditkarte

 

Potenzmittel Viagra rezeptfrei

 

Potenzmittel bestellen

 

Neben einer breiten Angebotspalette unterschiedlicher Medikamente werden auch Potenzmittel als Generika gehandelt. Der Name Viagra ist nur ein Handelsname, hinter dem sich das spezielle Präparat Sildenafil verbirgt. Diese Potenzmittel Viagra Generika besitzen andere Wirkstoffe in den Dosierungen. Sie besitzen aber die gleiche Fähigkeit der Wirkung auf den Körper wie Sidenafil selbst. Es wird hierbei von einer sogenannten Bioäquivalenz gesprochen.

 

Das Ziel der Potenzmittel Viagra Generika ist es, eine kostengünstigere Variante mit dem gleichen Effekten wie Viagra auf den Markt zu bringen, was in vielerlei Form schon geschehen ist. Gerade in anderen Ländern, bei denen das Arzneimittelgesetz nicht existiert oder nicht so deutlich greift wie in Deutschland, ist der Einsatz von anderen Wirkstoffen vielfach ein gutes Geschäft. Dies birgt aber auch eine Reihe von Gefahren in sich.

 

In Deutschland ist ebenfalls der Vertrieb von Potenzmittel Viagra als Generika erlaubt. In den meisten Fällen stellen Internet-Apotheken eine sichere Bezugsquelle dar. Die angebotenen Potenzmittel, welche hilfreich sind gegen Erektionsstörungen, werden mit einem ähnlichen Wirkstoff ausgestattet, welcher auch in Originalmedikamenten zu finden ist. Beim Bezug und der Einnahme von Viagra Generika ist es wichtig, den Arzt zu befragen.

 

Bei verschiedenen Generika oder unbekannten Wirkstoffen können gefährliche Neben- und Wechselwirkungen entstehen. Wer verantwortungsbewußt mit seiner Gesundheit umgeht, sollte daher die rezeptpflichtigen Original-Viagra-Tabletten bevorzugen.

 

Die unter Potenzmittel Viagra Generikum angebotenen Produkte sind auch unter der Benennung Sildenafil Citrate bekannt. Ein weiteres Generikum von Viagra ist Viagra Kamagra. Dieses Medikament, was auch als Kamagra Jelly oder Kamagra Oral Jelly entwickelt wurde, enthält den Wirkstoff Sildenafil Citrate und ist in unterschiedlichen Dosierungen erhältlich. Die Produkte sind preiswerter und werden daher auch im Internet vertrieben.

 

Die Funktion von Viagra kann man folgendermaßen beschreiben: Der Inhaltsstoff Sildenafil bewirkt, dass das Enzym Phosphosdiesterase 5 blockiert wird und dadurch die Muskeln im Schwellkörper des Penis erschlaffen. Diese Entspannung ist die Voraussetzungen dafür, dass durch das Einströmen von Blut bei sexueller Erregung eine Erektion entstehen kann. Es ist also unzutreffend, dass durch die bloße Einnahme von Viagra eine Erektion entsteht; sie ist von der sexuellen Stimulation abhängig. Die Wirkung von Viagra setzt in der Regel eine halbe bis eine Stunde nach der Einnahme ein - dies sollte man bei der Planung der Einnahme und des Liebeslebens bedenken.

 

Viele Männer, die auf Viagra angewiesen sind, scheuen sich, das Medikament in einer herkömmlichen Apotheke zu erwerben. Es ist ihnen peinlich, preiszugeben, dass sie unter Erektionsstörungen leiden; daher bevorzugen sie das Bestellen von Viagra im Internet. Da seit dem Jahr 2004 der Verkauf von Medikamenten über das Internet und das postalische Versenden derselben gestattet ist, stellt dies heutzutage kein Problem mehr dar. Die Lieferung ist bei vielen Versandapotheken kostenfrei und erfolgt innerhalb weniger Tage. Bei der Online-Bestellung von Potenzmittel Viagra sollte man darauf achten, dass man ausschließlich bei vertrauenswürdigen, geprüften Apotheken Bestellungen aufgibt. Da Viagra ein beliebtes Arzneimittel ist, gibt es auch zahlreiche Fälschungen, die online vertrieben werden.

 

Bis zum Jahr 2013 ist jedoch ausschließlich die Firma Pfizer aufgrund des Patentschutzes dazu berechtigt, das Medikament herzustellen und zu verkaufen. Sobald die Schutzfrist verstrichen ist, werden auch andere Pharmaunternehmen ähnliche Präparate produzieren. Das deutsche Unternehmen Ratiopharm hat entsprechende Pläne bereits angekündigt.

Veröffentlicht in Potenzmittel

Kommentiere diesen Post